Gebäude

Weiterer Nachtrag zur Kick-Back-Entscheidung des BGH vom 09.03.2011

14. September 2011

Auch in seinem Beschluss vom 24.08.2011, der nunmehr dritten Entscheidung zu dem Verfahren mit dem Aktenzeichen XI ZR 191/10, bleibt der Bundesgerichtshof seiner Linie treu. Das Gericht bestätigt seine Kick-Back-Rechtsprechung erneut. Bereits in seinem Hinweisbeschluss vom 09.03.2011 hatte der Bundesgerichtshof letzte Zweifel am Umfang seiner Kick-Back-Rechtsprechung beseitigt. Die Chancen von Anlegern zur Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen haben sich hierdurch noch einmal deutlich verbessert. Nachdem der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 19.07.2011 die Revision zurückgewiesen hatte, hat er nun auch der Gehörsrüge der Bank mit Beschluss vom 24.08.2011 eine Absage erteilt. Stiftung Warentest nimmt hierauf Bezug und attestiert Anlegern deshalb in ihrem aktuellen und lesenswerten Artikel vom 13.09.2011 "gute Chancen auf Schadenersatz".

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Wolf von Buttlar

 

Lesen Sie weiter